Am vergangenen Montag startete unsere Schnellschach-Turnierserie im Sommer um den Zehrfeldt-Gedächtnispokal mit dem 1. Turnier.

Es fanden sich 28 Schachspieler und Schachspielerinnen ein: 9 Teilnehmer aus anderen Vereinen oder vereinslos. Das Turnier verlief sehr harmonisch, und es wurde nach Schweizer System zügig abgewickelt und endete damit wie geplant gegen 22:30 Uhr.

Für Interessierte findet sich hier die zugehörige Rangliste.

Die weiteren Termine sind: 26. Juni, 10. Juli und 24. Juli jeweils 19:30 Uhr. Die Platzverhältnisse erlauben bis zu 32 Spieler.

In der Pfingstwoche fand in Willingen im Sauerland die Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft 2023 statt, bei der Tom Graf nach seinem Gewinn der Badischen Meisterschaft in der Altersklasse U8 an den Start ging. Gespielt wurden 7 Runden Schweizer System und von vornherein war klar, dass man bei diesem Turnier, bei dem sich die besten Spieler Deutschlands treffen, nichts geschenkt bekommt. Nach einem Erstrundensieg folgten in den Runden 2 bis 4 leider zwei Niederlagen und ein Remis. In den Runden 5 und 7 konnte Tom aber noch Siege einfahren, so dass er das Turnier mit 50% der möglichen Punkte (3,5 aus 7) auf Platz 24 von 46 beendete. An guten Tagen wäre sicherlich noch etwas mehr drin gewesen, aber Tom hat nichtsdestotrotz ein respektables Ergebnis bei diesem stark besetzten Turnier erzielt.
 
Deutscher Meister in der U8 wurde Favorit Konstantin Müller vom SK Münster, der einmal mehr unter Beweis stellte, dass er in dieser Altersklasse die klare Nummer 1 ist. Jedoch werden Konstantin und einige seiner Mitstreiter nächstes Jahr in die U10 aufrücken, während Tom noch ein weiteres Jahr in der U8 spielen kann. Es heißt also für Tom, in den nächsten 12 Monaten weiter an seinem Schach zu arbeiten, damit er nächstes Jahr nicht nur im Mittelfeld, sondern ganz oben mitspielen kann.
 
Ergebnisse und Partien können hier abgerufen werden: https://www.deutsche-schachjugend.de/2023/dem-u8/
(Benjamin Graf, 05. Juni 2023)

Die abgelaufene Saison 2022/23 war nach 3 Jahren die erste reguläre Saison ohne Corona-Unterbrechung und ohne Corona-Sonderregelungen. Der Schachalltag hat sich wieder normalisiert. 

Unser Ergebnis in dieser Saison kann sich sehen lassen:

  • Tom Graf wurde (mit 7 aus 7) Badischer Meister in der Altersklasse U8 - ganz tolle Leistung!  
  • Die 1. Mannschaft hat nach dem Abstieg aus der Verbandsliga sofort wieder oben mitgespielt. Es gab nur eine Niederlage gegen den deutlich stärkeren Staffelsieger Viernheim 3. Am Ende standen 15:3 MP (Mannschaftspunkte) zu Buche und damit der 2. Platz. Wir waren der beste Zweite der Landesligen, der (dieses Jahr) zum Aufstieg berechtigt. Verbandsliga, wir kommen wieder!  Glückwunsch zum erneuten Aufstieg an unsere 1. Mannschaft!
  • Wie schon in der Saison zuvor hat die 2. Mannschaft wieder gut im Mittelfeld der Bereichsliga mitgespielt und war nie in Abstiegsgefahr. Nach einem Sieg am letzten Spieltag ergibt sich mit 8:10 MP der 6. Platz. (Und danke an Felix, dass die 3. MS ihre Stammspieler behalten durfte!)
  • Die 3. Mannschaft hatte den erwartet schweren Stand in der Bereichsliga – unsere Gegner hatten fast immer ca. 200 DWZ-Punkte mehr an den Brettern. Aber wir haben toll gekämpft und auch super gespielt (viele Spieler mit deutlichen DWZ-Gewinnen) – ich denke mal, dass dies alle Spieler schachlich weitergebracht hat. Dank eines Mannschaftremis am letzten Spieltag lautet die Bilanz 5:13 MP und 9. Platz. Damit sind wir bester Neunter der Bereichsligen und konnten (etwas glücklich) die Klasse halten.
  • Unsere 4. Mannschaft kam als Aufsteiger in die Kreisklasse A und hat dort mit 10:6 MP einen tollen 4. Platz belegt. Nach 4 Siegen zu Beginn bestanden sogar Aufstiegschancen, aber letztendlich wurden dann im neuen Jahr zu viele Punkte liegen gelassen. Aber Kopf hoch, Saisonziel war der sichere Mittelfeldplatz und an Aufstieg hatte zu Beginn der Saison niemand gedacht.
  • Erstmals sind wir mit einer 5. Mannschaft an den Start gegangen. Unsere neue Mannschaft startete sogar mit 5 Siegen in die Kreisklasse B und war lange Zeit Tabellenführer. Die schweren Spiele kamen aber ganz zum Schluss und hier gab es zwei klare Niederlagen gegen deutlich stärkere Gegner. Aber die Saisonbilanz ist toll: 10:4 MP und der verdiente 3. Platz.
  • Und nicht zuletzt konnte unsere erste Pokalmannschaft erneut ins Finale des Mannschaftspokals einziehen – dieses ging diesmal aber leider gegen Eppingen verloren.

Sehr positiv zu erwähnen ist, dass auch diese Saison sehr harmonisch verlaufen ist. Vielen Dank an alle Spieler für Euren Einsatz und Eure Flexibilität sowie natürlich an die Mannschaftsführer, Autofahrer und unsere Trainer!

Auch in dieser Saison wurden unsere Trainingsangebote sehr gut angenommen: Montags um 18:00 Uhr unser Fortgeschrittenentraining und dienstags um 17:30 Uhr unser Einsteigertraining. Auch unser normaler Spielabend am Montag war (dank des abwechslungreichen Programms) meist mit 20-30 Teilnehmern sehr gut besucht. Im Ergebnis dessen hielt unser Mitgliederzuwachs auch während dieser Saison an, so dass wir nun fast 130 Mitglieder haben. Und dank dieses Zuwachses konnten wir deutschlandweit den beachtlichen 9. Platz beim DSB Mitglieder-Award gewinnen! (Copyright Schachfreunde Heidelberg e.V., 31.05.2023)

Bild U8.Meister Tom GrafVom 14. bis 16. April 2023 fanden in Jöhlingen bei Karlsruhe die Badischen Jugendeinzelmeisterschaften in den Altersklassen U8 bis U12 statt. Die Schachfreunde Heidelberg e.V. waren durch den siebenjährigen Tom Graf vertreten, der als amtierender U8-Bezirksmeister für dieses Turnier qualifiziert war.

Das U8-Turnier war dieses Jahr sehr stark besetzt - von den 18 Teilnehmern konnten 8 eine DWZ von über 1000 vorweisen, was für diese Altersklasse sehr beachtlich ist. Dennoch musste man Tom, der in diesem Jahr schon einige gute Ergebnisse bei Jugendturnieren erzielen konnte und von Rang 2 der Setzliste in das Turnier gestartet ist, zum engeren Favoritenkreis zählen.

Und tatsächlich präsentierte sich Tom während der drei Turniertage in absoluter Bestform und wurde mit 7 aus 7 Punkten Badischer U8-Meister. Entscheidend war der zweite Turniertag, an dem die Runden 3 bis 5 ausgespielt wurden und Tom die späteren zweit-, dritt- und viertplatzierten in zwei Schwarz- und einer Weißpartie allesamt bezwungen hat (2. Aumkar Sriram SV 1947 Walldorf und 3. Julian Fritsch SC 1922 Ketsch).

Die Schachfreunde gratulieren Tom zu dieser großartigen Leistung und wünschen ihm viel Glück für die Deutsche U8-Meisterschaft in Willingen in den Pfingstferien, für die Tom nun qualifiziert ist (Platz 5 in der Meldeliste). Seine DWZ ist auf ca. 1281 angewachsen. (Text und Bild Benjamin Graf)
 
   
© ALLROUNDER